Aktuelles arrow Aktuelles arrow Nachdenkgeschichte
Nachdenkgeschichte PDF Drucken

Hallo, meine Lieben!
Wieder mal eine nette Geschichte aus dem Buch von Veit Lindau.

Ein amerikanischer Wissenschaftler hat einmal beschrieben, wie er als Zweijähriger versucht hatte, eine Flasche Milch aus dem Kühlschrank zu nehmen. Die glitschige Flasche rutschte ihm aus den Händen, fiel hin, und der Inhalt ergoss sich auf dem Boden. Anstatt ihn zu bestrafen, lud seine Mutter ihn dazu ein, erst einmal herauszufinden, was man mit so einer ge­waltigen Milchpfütze alles anstellen kann. Erst danach wisch­ten sie gemeinsam alles auf. Nun half die Mutter dem Jungen, mit Hilfe einer mit Wasser gefüllten Flasche herauszufinden, wie er sie mit seinen kleinen Händen anfassen könnte, damit sie nicht herunterfiel. Der zukünftige Wissenschaftler erfuhr in diesem Augenblick, dass er keine Angst vor Fehlern zu haben brauchte. Auch wenn neue Experimente nicht funktionieren, kann man mit Freude Erkenntnisse daraus ziehen.

LG Gerhard

 
>